Kosten

Bild "kosten02.jpg"
Anfallende Kosten der Meisterschule lassen sich wie im obigen Organigramm beschrieben einfach aufschlüsseln. Schwerpunkt bei den Kosten ist die Prüfung, deren Kosten sich zu 40% auf die Gesamtkosten niederschlagen.

Schulkosten

Die Schulkosten werden halbjährlich von der Stadt Mannheim erhoben. Sie schlagen mit 419 EUR / Halbjahr und somit 838 EUR / Jahr zu buche. Mit Einverständnis der Stadt Mannheim sind auch Ratenzahlungen möglich.

Büchergeld

Bei den anfallenden Buchkosten bedarf es einwenig Vorsicht. Angeboten wird von der Schule ein breites Spektrum an Unterrichtsbegleitender Lektüre, dass jedoch am ende locker die 700 EUR Marke durchbricht.

Da veraltete Bücher, die älter als 6 Jahre sind, nicht dem neusten Stand des Wissens beiwohnen. Sollte sich ein Jeder im Klaren sein welche Lektüre er verschmäht oder nicht. Im Durchschnitt liegt der Betrag an Neuanschaffungen bei etwa 400 EUR.

Schnell passiert es das Wissen zu Themen und Schulaufgaben abgefordert wird, dass keinem so bekannt ist. Dazu zählen Photovoltaik, Windkraft und Wärmepumpen Anlagen deren Wissen man entweder via Internet recherchiert oder sich eine passende Lektüre erwirbt. Kosten für die Lektüren kommen da schon gerne einmal auf etwa 100 EUR.

Eine Auswahl von Büchern finden Sie .....

Werkzeug und Multimedia

Ein Werkzeugkoffer mit fachbezogenem Inhalt ist ein Muss für den Meisterschüler. Wer einen solchen nicht besitzt sollte sich schleunigst einen besorgen. Einen relativ vernünftigen Koffer samt Inhalt gibt es für etwa 150 EUR bei diversen Händlern im Netz.

Da man im Fach "Fachpraxis und Projektierung" öfters Steuerungen programmiert und mittels spezial Software der Marke "Treecad" auch mal Anlagen visualisiert, ist ein Laptop unablässig. Das Gerät sollte nach Möglichkeit ein XP-Betriebssystem besitzen. Denn nur unter XP laufen Siemensprodukte wie Step7 und LOGO! auch stabil, vergleichbare Geräte gibt es schon für etwa 400 EUR.

Im Fach Projektierung muss man mit der Software Treecad digitale Schalt- und Wohnungspläne erstellen. In denen die Position von Schalter und Steckdosen erläutert wird. Diese Software kosten für Meisterschüler etwa 50 EUR. Ein passend dazu abgestimmter Lehrgang ist mit etwa 20 Teilnehmern für etwa 90 EUR möglich.´

Der fetteste Brocken der gesamten Prüfungskosten, ist trotz eines Rabattes von 50% der wohl am heftigste. 1000 EUR kostet eine Schülerversion der VDE-Vorschriften für Meisterschüler. Mann hat die Möglichkeit die Papierversion mit 4 dicken Ordnern (ca. 6kg) oder die digitale Version mit einer DVD (0,05kg) zu erwerben. Die DVD stellt sich bis her am besten dar. Da man mittels Volltextsuche schnell an sein Ziel kommt.


Prüfung

Die Meisterprüfung Elektrotechnik ist die höchste und schwärest angesehne Prüfung im Handwerk. Gespickt mit Vorschriften, Richtlinien, DIN und Normen werden Wissen und handwerkliches Geschickt auf die Prüfung gestellt.

Einer der Schwerpunkte in der Prüfung, ist das Arbeiten mit dem VDE-Schriftenwerk. Der Auswahlordner Elektrotechnik kostet dem angehenden Meister, mit Nachweis der Schule gerade mal 1000€. Dabei hat man die Wahl zwischen der Papierversion oder von 4 A4-Ordnern.

Die Prüfungen selber sind unterschiedlich teuer, sie richten sich nach den einzelnen Themengebieten.

  • Prüfungsgebühr Teil 1 830,00 EUR
  • Prüfungsgebühr Teil 2 365,00 EUR
  • Prüfungsgebühr Teil 3 145,00 EUR
  • Prüfungsgebühr Teil 4 145,00 EUR

Alles zusammen macht unterm Strich zusammen gerade mal 1450,00 EUR

Ebenso wichtig und unabdingbar sind die zur Prüfung benötigten Materialien. In den Teilen 1 und 2 wird ein Laptop samt Drucker benötigt. Darüber hinaus werden im Teil 1 noch Werkzeuge wie zum Bespiel ein LSA+ und Verdrahtungswerkzeug benötigt.

Um abschließend schließlich im Teil 1 zu glänzen, gibt es von der Handwerkskammer eine Liste von Materialien die zum Prüfungstermin mitzubringen sind. Diese Materialien schlagen mit knapp 1000 EUR zu buche.
Ja, auch auf dieser Webseite schreiben wir Datenschutz groß! Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz